UA-57892359-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bilder & Notizen I

 

 

Notiz, 12. November

Nachmittags

Auf dem Nachhauseweg

eilt mir mein Schatten

voraus

* * *

Notiz, 5. November

Wie Weihrauch steigt

aus  duftenden Schatten

 ein Hauch von Erde 

* * *

Notiz, 29. Oktober

Oktobersonne

Ein milder Schimmer

Licht

auf müde Bäume

 * * * 

Notiz, 22. Oktober

Langsam klingen

in den steigenden Schatten

die Farben aus

* * *

Notiz, 15. Oktober

Kurz nach fünf

Der Wind übt immer noch

mit den Blättern

* * *

 

Notiz, 8. Oktober

Durch den Schutzwall

aus verwittertem Holz

drängt die aufdringliche Welt

* * * 

 

Notiz, 1. Oktober

 Mehr Farben

als gestern noch

spülen Sonnenfluten in den Tag

* * *

Notiz, 24. September

 Erschrocken

sind die Gräser

über ihre Farblosigkeit

* * *

Notiz, 17. September

 Im dünnen Grün

weidet die Sonne

noch ihr Licht

* * * 

Notiz, 10. September

 Späte Sommerfarben

in den müden Gärten

hoffen auf lichtvolle Stunden

* * *

Notiz, 3. September

 Zum Ausklang des Tages

noch ein Feuerwerk

in den Weinbergen

* * * 

Notiz, 27. August

 Am Ufer der Wind

neigt das Schilfgras

gegen den Strom

* * *

Notiz, 20. August

 Schnell einen Blick wagen

auf die eilige Welt

die sich immer weiterdreht

* * *

Notiz, 13. August

 Lilienblätter

in den Schatten

verblassen und ahnen es

* * *

Notiz, 6. August

 Weit

über der dunstigen Enge

viel Luft für die Seele

 * * *

Notiz, 30. Juli

 Am Begrenzungszaun zur Straße

warten ein paar Sommerfarben

auf ein Staunen

* * *

Notiz, 23. Juli

 Der Arbeitstag

der Bienen beginnt

am Lavendelstrauch

* * *

Notiz, 16. Juli

 Großzügig gewährt

der Wald Asyl

den Schatten und mir

* * * 

Notiz, 9. Juli

 Vereinzelt trifft der Wind

im dürren Gras noch

alte Bekannte

* * *

Notiz, 2. Juli

 Abendwind streut

 eine Handvoll Schwalben

über die Dächer

* * *

Notiz, 25. Juni

 Zu meiner Verwunderung

treibt ein Stück Sommerhimmel

im Dorfbrunnen

* * *

Notiz, 18. Juni

 Frühlingstage an der Waldgrenze

zerfließende Erinnerungen

und ein zerbrechlicher

grüner Schimmer

* * *

Notiz, 11. Juni

Noch ein paar Blüten

an der Autobahn

vom Fahrtwind bestäubt mit CO2

* * *

Notiz, 4. Juni

Morgenlob

Der erste Glockenton

kreuzt die Bahn

der Sonne

* * *

Notiz, 28. Mai  

Nach dem Regensturm

findet eine Amsel

versöhnliche Töne

* * *

Notiz, 21. Mai  

Unter hohen Gewölben

der Nachhall

des Wortes

* * *

Notiz, 14. Mai  

Rot und Grün

mit den Grashalmen

schaukeln Mohnblumen

* * *

Notiz, 7. Mai  

Der Klang des Wassers

das Rauschen der Autobahn

sonderbare Harmonie

* * *

Notiz, 30. April

Gegen den Nebel 

wehren sich die Buchen wieder

 mit frischem Grün

* * *

 

Notiz, 23. April

Morgengrün

im Schilfgras

beim ersten Sonnenstrahl

* * *

Notiz, 16. April

Manchmal im Aprilregen

kann man den Wald

aufatmen hören

* * *

Notiz, 9. April

Der Frühlingssturm in Weiß

wirft Blütenblätter

ins verlassene Spinnennetz

* * *

 

Notiz, 2. April

An der warmen Kirchenmauer

finden die Fliegen

ihr Paradies

* * *

Notiz, 26. März

Über Farbe

im Asphalt stolpern

meine Augen

* * *

Notiz, 19. März

Loslassen

ist nicht gelungen

trotz aller Winterstürme

* * *

Notiz, 12. März

Eine Lichtspur aus

freundlichen Erinnerungen

schimmert hinter schweren Mauern

* * *

Notiz, 5. März

Abends hängen schon 

in den  Zweigen

Amsellieder

* * *

Notiz, 26. Februar

Im Licht

der steigenden Tage

wird manche Last leichter

* * *

Notiz, 19. Februar

Neuerdings ist

auch das Grau

eine Schattierung heller

* * *

Notiz, 12. Februar

Eigentlich

hätte ich schon

Amselrufe und Traktorlärm erwartet

* * *

Notiz, 5. Februar

Diamanten 

für ein paar Stunden 

brechen Licht ohne Beständigkeit 

* * *

 

Notiz, 29. Jänner

Gestrandet sind

meine Augen

auf einer Insel aus Licht

* * *

 

Notiz, 22. Jänner

Geduldig warten

Sonnenuhren

auf heitre Stunden

* * *

Notiz, 15. Jänner

Die weißen Ränder

entlang gleitet

Licht in den neuen Tag

* * *

 

Notiz, 8. Jänner

Alles gleichförmig

ringsum und Zäune

ohne Bedeutung

* * * 

Notiz, 1. Jänner

Und wieder legt der Wind

alten Schnee

in frische Spuren

* * *

 

Vielen Dank für den Besuch!

Erich Rainer, Neumarkt - [email protected]

 

Der Inhalt dieser Seiten ist nur zum Anschauen gedacht; Downloads und eine eventuelle Verwendung

ohne Einverständnis sind nicht gestattet. (festgehalten.info darf aber weiterempfohlen werden.)

 

Ein Tipp: "Kunst und Meditation" ist eine sehr empfehlenswerte Website, gestaltet von P. Bernhard Frei.

Ein Besuch lohnt sich: http://www.meditation-kunst.info/