UA-57892359-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bilder und Notizen 2019

 

Ausklang

          

Notiz, 27. Dezember

 

Der Klang der Autobahn

schwillt langsam ab,

der Tag und wohl auch das Jahr

verglühen.

*  *  *

Sternenzeit

          

Notiz, 20. Dezember

 

Wenn im Tageslicht an den Häusern

die Lichterketten verblassen,

gehen am Wegrand

eigene Sterne auf. 

* * *

Als es Licht wurde

          

Notiz, 13. Dezember

 

Die Finsternis,

getrennt vom Licht,

behielt sich für den Tag

die Schatten. 

* * *

Ein paar Reste

          

Notiz, 6. Dezember

 

Vom Wind vergessene Blätter

versuchen ein bisschen Farbe

in die braunen Tage zu retten. 

* * *

Farbwechsel

          

Notiz, 29. November 

Der goldene Herbst

ist bescheidener geworden,

er trägt wieder öfter

die Farben der Erde. 

* * *

Ein Versuch

          

Notiz, 22. November

 

Redlich bemüht sich die Sonne,

mit weißem Licht

wieder ein bisschen Heiterkeit

zu bringen.

  * * *  

Genua-Tief          

Notiz, 15. November

 

Seit Tagen schon

hängt mir der Regen

ein ganzes Meer in die Zweige,

tröpfchenweise. 

 * * *  

Neulich erst...

          

Notiz, 8. November

Eine unerwartete Lichtflut

spült die Schatten

auf die andere Talseite.

  * * *  

 . . . in pacem

          

Notiz, 1. November

Nur ein Gedanke 

an die Vergänglichkeit,

schon schweigen der Ehrgeiz

und alle Eitelkeiten. 

 * * *  

 

Auch eine Erlösung 

          

Notiz, 25. Oktober

Gelassen tragen die Bäume

Farben und Tropfen

bis die Schwerkraft sie

von der Last befreit.

  * * *  

Nordströmung

 

 Notiz, 18. Oktober

Die Kaltfront hat

über Nacht

noch mehr Farbe

in die Welt gehaucht.

  * * *  

Nachtflug

 

 Notiz, 11. Oktober

Eilende Lichter blinken

zwischen den Sonnen

und bringen Unruhe

in den Plan.

  * * *  

Im Altweibersommer

 

 Notiz, 4. Oktober

Am Nachmittag

setzt sich die Sonne

 noch kurz zu mir

auf die verwitterte Bank.

* * *

Metamorphosen 

 

 Notiz, 27. September

Die Farben ringsum

reifen und zeigen 

den Stand der Veränderung.

  * * *  

Septembersonne 

 

 Notiz, 20. September

 

Aufnehmen das Licht

der hellen Tage

und leuchten, ehe das Grün

weiter verblasst.

    * * *  

Wer weiß . . . 

 

 Notiz, 13. September

 

Vielleicht sind die Bäume

jetzt sogar froh,

die Blätter ablegen

zu dürfen.

    * * *  

Noch grau 

 Notiz, 6. September

 

Am Morgen

warten die Farben 

geduldig auf das Licht.

    * * *  

Saisonende

 

 Notiz, 30. August

 

Wenn der Wind  jetzt

abends talwärts eilt,

ist er wieder öfter

mit sich allein.

    * * *  

Memorandum

 

 Notiz, 24. August

 

Ein bunter Strich

auf dunkelgrauem Untergrund,

damit ich die Farben des Lichts

nicht vergesse.

    * * *  

Mittsommer-Wehmut

 

 Notiz, 16. August

 

Einige sind noch 

in der Sonne,

andere träumen schon

den abgeblühten Tagen nach.

    * * *  

Tagauswärts

 

 Notiz, 9. August

 

Ein Rinnsal Licht

bleibt von den hellen Stunden,

am Wegrand warten

schon die Schatten.

    * * *  

Solo-Auftritt

 

 Notiz, 2. August

 

Stille,

Sonnenstrahlen kommen

wie Bühnenlichter,

der Tannenhäher beginnt

mit seinem Konzert.

    * * *  

An der Oberfläche

 

 Notiz, 26. Juli

 

Seine verschwommenen Bilder

teilt der See

mit dem Wind

und mit mir.

   * * *  

Müder Planet 

 

 Notiz, 19. Juli

 

Manchmal

meine ich, den

schweren Atem der Erde 

zu hören.

 * * *  

Sommernächte 

 

 Notiz, 12. Juli

 

Guter Mond,

du linderst stille

die grellen Farben der Sonnentage. 

 * * *  

Die Hundstage kommen 

 

 Notiz, 5. Juli

 

Die Leichtigkeit im Blau

hoch über dem schläfrigen Wald

ist oft nur gespielt.

  * * *  

 

Endlich . . . 

 

 Notiz, 28. Juni

 

Der Newsticker am Bildschirm

ist deaktiviert,

die Welt muss leider

draußen bleiben 

   * * *  

Hintergrundstrahlung

 

 Notiz, 21. Juni

 

Das altvertraute Sonnenlicht

trägt immer noch

den Schein der ersten Erdentage. 

 * * *  

. . . ohn warumb

(nach Angelus Silesius)

 Notiz, 14. Juni

 

Auch die Mohnblumen hinter den Leitplanken

blühen, weil sie blühen

und fragen nicht,

ob sie jemand sieht.  

 * * *  

 

Neuentdeckungen

 Notiz, 7. Juni

 

In den Ozeanen,

die ich zu kennen glaubte,

schweben Inseln aus Licht

über den Schatten.

   * * *  

Sonne voll

 Notiz, 31. Mai

 

Zur Freude der Eidechsen,

hat an der Kirchmauer

die Wärmetankstelle

wieder offen.

   * * *  

Überwunden

 Notiz, 24. Mai

 

Von der Zeit unterspült,

verliert manches, 

was wichtig schien,

stetig an Bedeutung.

   * * *  

Abreisebereit

 Notiz, 17. Mai

 

Der nächste Windstoß kann

schon der richtige sein.

Aber mit dem Wind als Transportmittel

bleibt ungewiss,

wo die Reise enden wird.

   * * *  

Von den Kräften

 Notiz, 10. Mai

 

Die Maßeinheit der Kraft,

die zum Licht hin wirkt,

ist mein Staunen.

   * * *  

Laudate Dominum

 Notiz, 2. Mai

 

Die Amseln im Park

üben eifrig den Sonnengesang,

auch ich will Dich loben,

wenn man Dich loben kann.

   * * *  

Südwestliche Höhenströmung

 Notiz, 26. April

 

Wolkenschwer trägt der Himmel

ein Versprechen,

die aprilgrüne Welt wartet

 auf die ersten Tropfen.

  * * *  

April-Theater

 Notiz, 19. April

 

Mit Sonne und Wolken hat der Wind

ein Stück einstudiert,

und ich sitze staunend

in der ersten Reihe.

   * * *  

Lichtflecken

Notiz, 12. April

 

Durch undichtes Astwerk

tropft Sonne,

legt leuchtende Spuren

auf junge Triebe.

* * *

Garda, 18.30 Uhr

 Notiz, 5. April

 

Der Tag war lang und laut,

mit der Dämmerung rieselt

ein kleines Stück Ruhe

auf den großen Parkplatz.

   * * *  

Ein Hoch

 Notiz, 29. März

 

Auf den neuen Morgen,

auf den neuen Tag,

die Kelche sind gefüllt

mit heller Sonne.

   * * *  

Reine Vertrauenssache

 Notiz, 22. März

 

Es ist Frühling

sagt der Kalender

doch abends klopft immer noch

ein unfreundlicher Wind ans Fenster

   * * *  

 

Auch ein Reichtum

 Notiz, 15. März

 

In tiefen Zügen atme ich

die milde Luft gesättigt 

mit dem Duft

feuchter offener Erde

   * * *

 

Weniger tiefe Erkenntnisse

 Notiz, 8. März

 

Die Halbwertszeit von Märzenschnee

ist keine Konstante

und meist nur

von kurzer Dauer

   * * *  

 

Trendsetter

 Notiz, 1. März

 

Neuerdings trägt

der ältliche Winter

himmelblaue Anstecker

an seinem braunen Mantel

   * * *  

 

Hinter den Mauern

 Notiz, 22. Februar

 

Bis zum Horizont

kann der Blick

die Gedanken begleiten

  * * *  

Februarmond

 Notiz, 15. Februar

 

Geduld

Noch döst die Erde

im Halbschlaf

unter schmutzigen Schneeresten

   * * *  

Von goldenen Zeiten

 Notiz, 8. Februar

 

Die Stunde zwischen

Tag und Abend

bietet längst 

geträumten Träumen

Licht

   * * *  

Austausch von Nettigkeiten

 Notiz, 1. Februar

 

Auf seine späten Tagen

legt mir der Winter noch

reinen, weichen Schnee in den Garten

und ich lob ihn dafür als

"kernfest und auf die Dauer".

   * * *  

Mittwintermorgen

 Notiz, 25. Jänner

 

Beim Steg über den Bach

versuchen glitzernde Reifkristalle

 ein bisschen Weiß

in den Tag zu retten

 * * *  

Zunachten

 Notiz, 18. Jänner

 

Gnädig sinkt die Dämmerung

die täglichen Eitelkeiten

verglühen mit dem Abendhimmel

   * * *  

Weich gezeichnet

Notiz, 11. Jänner

 

Fast ohne Übergänge 

fließen alle Formen 

ins Weiß 

   * * *  

Alles zählt

 Notiz, 4. Jänner

 

Nicht so wie die Sonnenuhr

werde ich wohl auch

die weniger heiteren Stunden

zählen müssen

  * * *  

 

 

Vielen Dank für den Besuch!

Erich Rainer, Neumarkt - [email protected]

 

Der Inhalt dieser Seiten ist nur zum Anschauen gedacht; Downloads und eine eventuelle Verwendung

ohne Einverständnis sind nicht gestattet. (festgehalten.info darf aber weiterempfohlen werden.)

 

Ein Tipp: "Kunst und Meditation" ist eine sehr empfehlenswerte Website, gestaltet von P. Bernhard Frei.

Ein Besuch lohnt sich: http://www.meditation-kunst.info/