UA-57892359-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bilder & Notizen 2017

 

Positive Bilanzen

 Notiz, 29. Dezember 

Auf der Haben-Seite

meiner Erinnerungen

finden sich im Rückblick

unerwartete Reichtümer.

 

 * * * 

Lichterinflation

 Notiz, 22. Dezember 

Ach, stiller Dezembermond,

sei Rettungsanker für meine Augen,

damit sie nicht ertrinken

in der Lichterkettenflut.

  * * * 

Monochrom

 Notiz, 15. Dezember 

Das Wenige, 

was an Restfarben noch übrig war,

lagert seit letzter Nacht

unter dem tropfenden Schnee.

 

 * * * 

Früher Winter

 Notiz, 8. Dezember 

Im abgestorbenen Gras

 liegen auf den Überbleibseln

der langen Nächte

die Schatten beim schüchternen Licht.

  * * * 

Schattseitig

 Notiz, 1. Dezember 

Jetzt, wo es nachmittags schon Abend wird,

stecken Amseln ihre Köpfe ins Gefieder,

 erträumen neue Melodien 

fürs nächste Frühjahr.

 * * * 

Hochwertige Lichtteilchen

 Notiz, 24. November 

 Vielleicht kennen nicht alle 

den Wert der Novembersonne,

wenn ihre Lichtströme sanft

über trockenes Laub fließen.

 * * * 

 

 Herbstangebote

Notiz, 17. November 

Nach Art der Straßenhändler

legt mir der Ahorn

sein Angebot an gelben Blättern

auf die nasse Bank. 

 * * * 

 

Luftstraßen

 Notiz, 10. November 

Die Leichtigkeit nur vorgetäuscht,

von gnädigen Winden 

zu Federwolken zerrupft, 

ziehen weiße Bänder vorbei

* * * 

 

An Heraklit

 Notiz, 3. November

 Wenn tatsächlich alles fließt,

so will ich mich denn treiben lassen

bis an den Ereignishorizont.

 * * * 

Pandoras Schüssel

 Notiz, 27. Oktober

 Eitelkeiten

über Eitelkeiten

aus hundert Kanälen

bedrängen frech die Wirklichkeit.

 

* * * 

Ausklang

 Notiz, 20. Oktober

  In den Stunden voll

mit Licht und Farben

verhallen letzte Töne

von Sommerhelligkeit.

 * * * 

Ruhestände

 Notiz, 13. Oktober

  Die Gärten sind nun in Ruhe,

  zum Glück hat mancher noch

 Vorräte an Sommerfarben

für die kurzen Tage.

 * * * 

 

Zornreste

 Notiz, 6. Oktober

  Voller Wut

ist noch ein Gewitter übers Joch gezogen,

hat einen aufgewühlten Himmel

zurückgelassen

und erschrockene Berge.

 * * * 

 

Gegen Ende der Saison

 Notiz, 29. September

 

 Zwischen den Fahrzeugen auf der Passstraße

ist plötzlich wieder mehr Platz 

für den Wind 

und einen Atemzug Stille.

* * *

 

Lichteruptionen

  

 Notiz, 22. September

 

 Am Rande der Lichtung

wagen sonnenverwöhnte Gräser

den Ausbruch 

aus den Schatten.

* * *

 

Ein kleines Stück Melancholie

 Notiz, 15. September

 

Der vergessene Zwerg 

lacht in den Vormittag,

pfeift auf die Traurigkeit

verlassener Orte.

* * *

19.25, Blick nach Westen

 Notiz, 8. September

 

Sonderbar ruhig 

atmet die Welt

am Abend

kurz vor den Fernsehnachrichten.

* * *

Gealtert

 Notiz, 1. September

 

In lauten Festen 

und schwülen Nächten

ist der Sommer müde geworden

und seine grüne Haut dünn.

* * *

Eden, wo?

 Notiz, 25. August

 

In den selbstgezimmerten Paradiesen

sitzen Engel, flügellahm,

und träumen von unerreichten Höhen.

* * *

Signalfarben

 Notiz, 18. August

 

Ergraute Häuser

mit verwitterten Fassaden

tragen sommerliche Farben

vor den Fenstern.

* * *

 

Helligkeitsunterschiede

 Notiz, 11. August

 

Unvermittelt drängt sich

ein verspielter Sonnenstrahl

noch zwischen die Schatten.

* * *

 

Sommerblau

 Notiz, 4. August

 

Unbeschwert und leicht

wie der junge Tag

treiben weiße Sommerwölkchen

übers Blau.

* * *

 

Alle Wasser

 Notiz, 28. Juli

 

Es tropft von den Blättern,

es rinnt über Steine,

stürzt über Felsen

bis es ruht als glatte See.

 * * *

 

Sommertheater am Latemar

 Notiz, 21. Juli

 

Beim ersten Donnerschlag

sind die Zwerge in ihre Stollen geflüchtet,

bevor zornige Schauer die Nachmittagsglut 

aus den Felsen waschen.

 

* * *

A22, Südspur

 Notiz, 14. Juli

 

Immer noch ist da diese alte Sehnsucht

im Rauschen über dem Asphalt 

in der CO2-gesättigten Luft.

 Nach Süden.

   * * *

 

Unerwartete Begegnungen

 Notiz, 7. Juli

 

Dort, wo eigentlich

Grau sein sollte,

bringt ein bisschen Farbe

unerwartet einen Tropfen Heiterkeit.

  * * *

 

Kein Netz

 Notiz, 30. Juni

 

Ich sitze hinter der Welt,

auf der Insel aus verwittertem Holz,

während die Aufdringlichkeiten meiner Zeit

daran vorüberziehen.

 

 * * *

 

Nur geborgt

 Notiz, 23. Juni

 

Schon bald

wird sich die Sonne

ihre Lichtperlen wieder

zurückholen.

  * * *

 

Südströmung

 Notiz, 16. Juni

 

Erste Tropfen

fallen aus hellen Schleiern

in dunkle Täler,

Boten von fernen Meeren.

 

 * * *

Mein Gras, dein Gras

 Notiz, 9. Juni

 

Die Sonne scheint auf beide Seiten,

Regen fällt hier wie dort,

und der Lufthauch am Abend

streicht unbekümmert über Zäune hinweg

und  Grenzen.

 

 * * *

 

Von guten Winden

 Notiz, 2. Juni

 

Mit Sorgfalt legt mir der Wind

die Farben für den nächsten Frühling 

zwischen die Pflastertseine vor dem Haus.

 

 * * *

Nach der Regennacht

 Notiz, 26. Mai

 

Versprengte Nebelgeister

fliehen vor dem Tag,

ziehen der Wolkenherde nach.

 

 * * *

 

Tiefere Einblicke

 Notiz, 19. Mai

 

Für Sekunden

schaue ich ein ganzes Universum,

ehe es auf die Erde tropft.

 

 * * *

 

Wo kommt er her, wo geht er hin?

 Notiz, 12. Mai

 

Später am Tag

eilt der Wind wieder flussaufwärts,

stolpert über Mohnblumen

und die junge Birke am Ufer.

 

 * * *

 

Grün und grün

 Notiz, 5. Mai

 

Keine drei Schritte abseits der Straße

zelebriert der Wald

das Grün in all seinen Farben.

 

 * * *

 

. . . und noch ein Geschenk

 Notiz, 28. April

 

Im Vorübergehen sozusagen

hat der April die graue Wellblechhütte

mit einem blühenden Ast bedacht.

 

 * * *

Helle Welt

 Notiz, 21. April

 

Wie herrlich leicht ist der Nachmittag,

wenn das Licht in hellen Sturzbächen

auf die Welt prasselt.

 

 * * *

Multiplikatoren

 Notiz, 14. April

 

Blütenskelette längst verwehter Anemonen

bündeln die Sonnenstrahlen,

verteilen sie großmütig

an ungeduldige Gräser.

 

 * * *

Wieder Wachstum

 Notiz, 7. April

 

Ich schau mich um und stelle fest,

für Knospen und Triebe

steigt der Index wieder.

 

 * * *

Märzenwind . . .

 Notiz, 31. März

 

In böigen Wogen brandet er auf,

spült Blütenstaub

 und Straßenstaub

zu den Küsten der Wolkeninsel

 hoch über mir.

 

 * * *

Tatsächlich, er ist's . . .

 Notiz, 24. März

 

Kein blaues Band flattert durch die Lüfte,

aber ein dünner Blütenschleier

schwebt dort am Straßenrand.

Ja, du bist's, dich hab ich vernommen . . .

 

 * * *

 

Sternenaufgang

 Notiz, 17. März

 

Mit den ersten Sonnenstrahlen

gehen im Garten

wieder vereinzelt die Sterne auf.

 

 * * *

Aquarelle im Fluss

 Notiz, 10. März

 

Beim altersbraunen Schilf

stehe ich am Ufer

und bestaune die fließenden Bilder.

 

 * * *

 

Frühmärz

 Notiz, 3. März

 

Laut verkünden

die aufgeregten Amseln,

dass unter dem Alten

schon das Neue wartet.

 

 * * *

 

In der Flut

 

Notiz, 24. Februar

 Wenn die Schattendämme brechen

und heller Glanz den Tag flutet,

werden morgennasse Feldwege

zu silbernen Flüssen.

 

  * * *

 

Aufwachphase

 

Notiz, 17. Februar

 

Ein milder Luftstrom

hebt die weiße Decke,

wintermüde Gräser blinzeln

in die heller gewordenen Tage.

 

 * * *

Für immer . . .

 

Notiz, 10. Februar

 . . . und ewig?

Wenn selbst die Sonnen

im Universum

ihre Vergänglichkeit haben.

 

* * *

 

Im Grau 

 

Notiz, 3. Februar

 

Und dann

finden meine Augen

doch noch einen Ankerplatz

im farblosen Ozean.

 * * *

 

Abends am Wasser

 

Notiz, 27. Jänner

 

Noch bevor die Nacht kommt,

bringt der Wind rote Schäfchenwolken

zur eisigen Tränke.

 

* * *

In Erwartung

 

Notiz, 20. Jänner

 

Sicher bald

verschenkt der Himmel

wieder ein paar

Sonnenstrahlen.

 

* * *

Zeitkapsel

 

Notiz, 13. Jänner

 

Das Stückchen Herbst,

 gefunden im Eis und gut erhalten,

ist der Welt  keine Schlagzeile wert.

 

* * *

 

Auf Kurs

 

Notiz, 6. Jänner

Ich bin unterwegs

mit meinem Planeten durchs All

und spüre die Zeit als Fahrtwind.

 

* * *

 

 

Vielen Dank für den Besuch!

Erich Rainer, Neumarkt - [email protected]

 

Der Inhalt dieser Seiten ist nur zum Anschauen gedacht; Downloads und eine eventuelle Verwendung

ohne Einverständnis sind nicht gestattet. (festgehalten.info darf aber weiterempfohlen werden.)

 

Ein Tipp: "Kunst und Meditation" ist eine sehr empfehlenswerte Website, gestaltet von P. Bernhard Frei.

Ein Besuch lohnt sich: http://www.meditation-kunst.info/